Aufruf zur Teilnahme an den fairplay Aktionswochen 2020

Von 8.- 25. Oktober finden die fairplay Aktionswochen statt. Unter dem Motto "SOLIDARITÄT - Fußball ohne Ausgrenzung" sind Vereine eingeladen, Zeichen für soziale Gerechtigkeit zu setzen.

Sehr geehrte Vereine,

auch heuer finden im Oktober die Aktionswochen für Vielfalt im Fußball statt. Schwerpunkt ist 2020 das Thema SOLIDARITÄT und wie der Sport dazu beitragen kann, soziale und ökonomische Ungleichheiten zu überwinden.

Krisen wie die COVID 19-Pandemie schärfen das Bewusstsein füreinander, aber verschärfen auch die sozialen und ökonomischen Unterschiede untereinander. Fußball kann diese überwinden, und zwar über alle Grenzen hinweg: soziale, ökonomische, nationale, ethnische und geschlechtliche.

Mitmachen!

Wir laden alle Vereine dazu ein, sich von 8.-25. Oktober 2020 an den Aktionswochen zu beteiligen und gemeinsam ein Zeichen für Solidarität und gegen Ausgrenzung zu setzen, idealerweise in den jeweiligen 5. bzw. 6. Liga-Runden (Männer: 23.-25.10./ Frauen 9.-11.10 oder 16.-18.10.) oder der 2. Cup-Runde (16.-18.10.).

  --> Wenn euer Verein an den fairplay Aktionswochen 2020 teilnehmen möchte, meldet euch bis Dienstag, 6. Oktober 2020 bei uns.

#Solidarität!

Wir wollen angesichts der prekären Lage vieler Menschen aber auch vieler Sportvereine ein Zeichen setzen für soziale Gerechtigkeit und Zusammenhalt und dafür, dass die Fußball-Community füreinander einsteht: Menschen, die ökonomisch besser dastehen, für sozial Schwächere; Fußballvereine für soziale Initiativen in der Nachbarschaft.

Vereine sind dazu aufgerufen, mit sozialen Initiativen oder Einrichtungen zu kooperieren, sozial schwächere Menschen und marginalisierte Gruppen zu unterstützen, Patenschaften zu übernehmen, gemeinsame Aktionen zu organisieren usw.

 --->   Viele Ideen, wie ihr in den AKtionswochen aktiv werden könntet, findet ihr in der Liste der Aktionsvorschläge

FußballerInnen für mehr soziale Gerechtigkeit: Foto & Video Testimonials

Aktiv werden könnt ihr auch online – neben dem Online-Stellen von Web- und Social Media-Bannern zum Beispiel mit einem Testimonial: Teilt auf euren Social Media-Kanälen Fotos bzw. ein kurzes (Handy-)Video, in dem z.B. SpielerInnen  erzählen, was Solidarität für sie bedeutet und sie die A4-Aktionskarte „SOLIDARITÄT – Fußball Ohne Ausgrenzung“ in die Kamera halten. Die Karte kann entweder auf unserer Seite heruntergeladen oder bestellt werden, und wir schicken sie zu.

Kampagnenmaterial

Alle Online Materialien sowie Textvorlagen stehen ab 6. Oktober zum Download bereit und über das Bestellformular kann gedrucktes Kampagnenmaterial bestellt werden.


Wir freuen uns bald von Euch zu hören und stehen für Fragen und weitere Infos gerne zur Verfügung!

Die Aktivitäten werden von der fairplay Initiative für Vielfalt und Antidiskriminierung koordiniert. Der ÖFB und die Österreichische Fußball-Bundesliga unterstützen die Aktion.

Mit sportlichen Grüßen,
Nikola Staritz & Markus Pinter
 staritz@vidc.org | pinter@vidc.org | Tel.: 01713359493