FARE Netzwerk feiert 20 jähriges Jubiläum in London

Beim Festakt sprachen Yaya Toure, Khalida Popal, Mbo Mpenza sowie Michael Fanizadeh und Kurt Wachter (fairplay), die beiden Begründer des Netzwerks. fairplay's Martin Kainz wurde in das FARE Board gewählt.

Yaya Toure speaks at FARE Gala ©FAREnetwork

Michael Fanizadeh, Kurt Wachter and other founders of FARE Network ©Fiona Hanson/English FA

©Fiona Hanson/English FA

Das FARE-Netzwerk wurde am 2. Februar 1999 im Rahmen einer von fairplay organisierten Konferenz in Wien gegründet. Was vor 20 Jahren in Wien-Meidling als Initiative von Aktivist_innen und Fans gegen Rassismus begann, entwickelte sich zu einer nicht mehr wegzudenkenden Akteurin im europäischen Fußball.

Aktuelle und ehemalige fairplay Mitarbeiter waren zu dem Festakt im Hilton Wembley eingeladen, um gemeinsam mit Pionier_innen, anderen Gruppen und Spieler_innen den 20. Geburtstag zu begehen. Zu den prominenten Gästen zählten der ehemalige Manchester City und FC Barcelona Star Yaya Toure, der belgische Ex-Internationale Mbo Mpenza, der frühere deutsche Teamspieler Cacau, der 63-fache nigerianische Internationale Peter Odemwingie oder die Ex-Kapitänin des afghanischen Frauennationalteams, Khalida Popal.

Die beiden FARE Initiatoren Kurt Wachter und Michael Fanizadeh wurden zu den Anfängen von FARE interviewt. „Mitte der 1990er Jahre“, erinnert sich Kurt Wachter „war es ein Stück weit normal, dass schwarze Spieler im Stadion mit rassistischen Affenlauten beleidigt wurden. Verbände und Vereine waren dabei auffallend passiv, daher haben wir Aktivist_innen und Fans aus 13 Ländern eingeladen, um quasi von unten was dagegen zu unternehmen.“ 

Michael Fanizadeh ergänzte: „Die Europäische Kommission hat die Gründung des Netzwerks maßgeblich unterstützt, und Wien war 1999 der richtige Ort dafür: Österreich war vier Jahre zuvor der EU beigetreten, die osteuropäischen Nachbarländer klopften bereits an die Tür der EU und auch die nationalistischen Kriege in Ex-Jugoslawien neigten sich dem Ende zu. Ein Aufbruch in ein Europa jenseits von nationalstaatlicher Engstirnigkeit und Rassismus erschien uns möglich, und Fußball sollte dazu seinen Beitrag leisten. “

Angesichts des neuerlichen Erstarkens von Nationalismus und Rassismus in Europa betonten mehrere Redner_innen die Bedeutsamkeit von FARE als starke Stimme gegen Ignoranz und Diskriminierung im Fußball und darüber hinaus. Bei dem Festakt wurden 20 Mitglieder und 20 Pionier_innen im Kampf gegen Diskriminierung im Fußball geehrt.

Fairplay-Vertreter in den FARE Vorstand gewählt   

Nach dem Gala-Dinner fand am Montag, 1. April 2019 im Londoner Wembley Stadion die FARE-Generalversammlung statt. Bei den Workshops und Podiumsdiskussionen waren Vertreter_innen aus  40 Ländern vertreten.

Während dieser Generalversammlung wurde auch ein neuer Vorstand von FARE gewählt. Nach sieben Jahren im Board des FARE network hat sich Markus Pinter von fairplay bei der Generalversammlung in London verabschiedet. Doch die fairplay Initiative wird im neuen Board erneut vertreten sein:  Nach erfolgreicher Wahl wird in Zukunft unser Kollege Martin Kainz dem Vorstand angehören.

Die neu gewählten Vorstandsmitglieder sind Howard Holmes (FURD, UK), Raffaella Chiodo Karpinsky (UISP, Italien), Lou Englefield (Pride Sports, UK), Tamara Tien (Make it Count, Niederlande), Balint Josa (Foundation of Subjektive Values , Ungarn), Ayisat Yusuf-Aromire (Monaliiku, Finnland), John Olivieira (Serious about Football , Niederlande), Thomas Babila Sama (African Association of Central Finland, Finnland) und Martin Kainz (VIDC-fairplay).

Im Anschluss an die FARE Generalversammlung fand ebenfalls im Wembly Stadion die #EqualGame Conference der UEFA statt, an der Markus Pinter teilnahm.

Zur Nachlese:

Bericht der Wiener Zeitung von der FARE 20 Jahre Feier:

"No Deal" für Diskriminierung
https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/sport/fussball/2002976-No-Deal-fuer-Diskriminierung.html

Bericht auf der FARE Webpage:

Fare celebrates 20 years of fighting discrimination in football
https://farenet.org/news/fare-celebrates-20-years-of-fighting-discrimination-in-football

Download der FARE Broschüre zu den  20 Jahre Feierlichkeiten:
https://farenet.org/wp-content/uploads/2019/04/Fare-Brochure-A5-PRINT.pdf

Bericht über die UEFA-Konferenz:
Reflections on the 2019 #EqualGame Conference
http://responsiball.org/nws/reflections-on-the-2019-equalgame-conference