FARE Aktionswochen 2021 – Aufruf zur Teilnahme gestartet

Die europaweiten Aktionswochen für Vielfalt und soziale Inklusion im Fußball finden heuer von 7. bis 21. Oktober statt. Deadline für die Bewerbung für einen Zuschuss für Aktionen und Veranstaltungen ist der 5. September 2021.

FARE football people 2021

Die Grants des FARE Netzwerks für die „Football People“-Aktionswochen wurden eingeführt, um Projekte in ganz Europa zu unterstützen.

Die #footballpeople-Aktionswochen sind eine internationale Kampagne, bei der sich tausende von Menschen zu Aktivitäten zur Bekämpfung von Diskriminierung und zur Förderung der sozialen Inklusion im und durch Fußball zusammenschließen. Es werden Aktivitäten organisiert, um die Vielfalt zu feiern, die Teilnahmew von Minderheiten und Frauen im Fußball zu verbessern und neue Ideen und Praktiken zu entwickeln, die die Ausgrenzung bekämpfen.

Bewerbt euch für eine Unterstützung!

Was auch immer eure Rolle im Fußball ist - ein Fan, eine Initiative, ein Verein, ein Verband oder eine Liga - es ist an der Zeit, gemeinsam gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie aufzutreten und ein Zeichen für Inklusion, Vielfalt und Veränderung zu setzen.

Alles, was ihr tun müsst, ist, sich eine Veranstaltung auszudenken, die zwischen dem 7. und 21. Oktober 2021 stattfindet, und sich beim Football People Fund des FARE Netzwerks um einen Zuschuss zu bewerben.

Damit schließt ihr euch mehr als 100.000 Menschen in über 40 Ländern an, um eine Botschaft gegen Rassismus und für Vielfalt und Integration zu vermitteln. Es ist die größte Kampagne für sozialen Wandel im Fußball.

In den vergangenen Jahren fanden in fast allen europäischen Ländern sowie in Argentinien, Brasilien, Kamerun, Mexiko, Vietnam, Thailand, den Vereinigten Staaten und Südafrika Aktivitäten statt, die von einigen der größten Fußballstars unterstützt wurden: Pauk Pogba, Yaya Touré, Iker Casillas, Didier Drogba, Thomas Hitzlsperger, Casey Stoney, Anita Asante, Marco Verratti, Giorgio Chiellini und Edinson Cavani.

Das Ziel ist es, Diskriminierung zu bekämpfen und Vielfalt zu feiern. Es können Aktivitäten durchgeführt, die sich auf Black Lives Matter beziehen, oder auf #METOO, um Sexismus zu bekämpfen, oder ein Zeichen gegen Homophobie im Fußball setzen oder die Integration von Geflüchteten fördern. Es könnte sich auch um andere ethnische Minderheiten wie die Roma oder um Themen handeln, die Gemeinschaften betreffen, die nicht so bekannt sind. Überlegt euch, welche Veränderungen ihr sehen wollt und wie ihr dazu beitragen könnt.

Der #FootballPeople Fund bietet Zuschüsse von bis zu 500 € für große und kleine Organisationen, die während des Zeitraums Aktivitäten durchführen wollen.

Diese Zuschüsse werden für Aktivitäten auf lokaler Ebene vergeben, die soziale Inklusion fördern. Dies können Fußballturniere, Workshops, Podiumsdiskussionen oder kreative Projekte mit einer Message für soziale Veränderung sein.

Mehr Infos zu den Kriterien für die Vergabe von Small Grants finden sich hier sowie hier.
Das Bewerbungsformular findet sich hier, die Unterstützung kann bis 5. September 2021 beantragt werden.