Das war das Girls Football Festival 2018 !

Vom 13.-15. Juli 2018 fand in Wien zum zweiten Mal das Girls Football Festival statt.

2. Girls Football Festival

Wien, 13.- 15.7.2018

 

Im Zuge des Projektes „Football Zajedno – Promoting Equality and Non-Discrimination through Football“ („Fußball gemeinsam“) wurden Teams aus vier Ländern – Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Serbien und Österreich – für einen internationalen Fußballaustausch eingeladen. Mit dabei waren auf internationaler Ebene die Fußballschule Respekt Sarajevo, Radnik Bumerang Bijeljina (BiH), FK "OBILIC HERCEG NOVI"(Montenegro) und der Verein Atina aus Belgrad (Serbien). Aus Österreich die Teams von Kicken Ohne Grenzen, FC Zukunft Wien und der Verein LOGIN. Bei der Zusammensetzung der Teams wurde auf einen Mix aus Vereinsbetrieb und informellen Fußballprojekten/-initiativen Wert gelegt. Der Leistungsgedanke stand dabei nicht im Vordergrund.

Die heterogene Gruppe bestehend aus mehr als 100 Leuten – Mädchen und Betreuer*innen – verbrachte drei außergewöhnliche Tage zusammen in Wien. Es wurde gemeinsam trainiert, gespielt, die Stadt bei einer Schnitzljagd erkundet, ein Public Viewing und Rahmenprogramm zum WM-Finale zwischen Kroatien und Frankreich im Kulturzentrum Steinergasse veranstaltet, sowie in Workshops Themen wie Sexismus, Nationalismus, Respekt und Fair Play aufgegriffen. Ziel der Zusammenkunft beim 2. Girls Football Festival war es, einen internationalen Austausch zu ermöglichen, verschiedene Trainingsmethoden auszuprobieren, die Freude am Fußball miteinander zu teilen, neue Menschen kennen zu lernen und Vorurteile aufzubrechen. Den Veranstalter*innen ist es ein großes Anliegen durch das Festival Zusammenhalt statt Ausgrenzung zu fördern, sowie die Vielfältigkeit und Diversität der Teams und Spieler*innen sichtbar zu machen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt dabei auf der Ermächtigung von jungen Mädchen und Frauen im und durch Fußball, da nicht nur Rassismus ein Problem im Fußballsport ist, sondern sehr oft auch Sexismus und Homophobie.

Football Zajedno

Das Girls Football Festival ist Teil des internationalen Projekts Football Zajedno. Für die Konzeption, Planung und Durchführung ist die fairplay Initiative des VIDC - Wiener Institut für Internationalen Dialog und Zusammenarbeit. Das Festival wird von der Stadt Wien, der Austrian Development Agency (ADA) aus Mitteln der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit und den Fußballverbänden Bosnien und Herzegowina, Montenegro und Serbien im Rahmen des UEFA HatTrick Programms unterstützt.

„Konventionelle Fußballturniere gibt es viele, aber das Girls Football Festival ist mit seinem abwechslungsreich Programm aus Workshops, gemeinsamen Training, spielerischen und kulturellen Elementen sowie dem eigentlichen Fußballturniere etwas ganz Besonderes.“

(Kurt Wachter, fairplay Bereichsleiter)

Fotoalbum auf Facebook !