ballesterer 161: Europameisterschaft 20/21

Mit der Verschiebung der UEFA EURO 2020 um ein Jahr musste der ballesterer auch die Planungen für die Schwerpunktnummer immer aufs Neue verschieben - jetzt ist die sehr umfangreiche Ausgabe erschienen!

ballesterer 161: Europameisterschaft 20/21

Seit 1955 musste man nicht mehr so lange auf eine Europameisterschaft warten. Hoffentlich zahlt sich das Warten aus. Denn auch fast eineinhalb Jahre nach Ausbruch der Coronapandemie bestimmt das Virus den Alltag – und den Fußball. Der Schwerpunkt der EM-Ausgabe dreht sich daher auch um den größeren Rahmen. Verschoben haben sich nämlich nicht nur die Spielpläne, sondern auch die Ziele des Turniers. Einst sollte der paneuropäische Gedanke gefeiert werden, nun geht es vor allem um den Umgang mit der Pandemie. Außerdem wird der aktuelle Zustand der UEFA beleuchtet, die Spielorte und Reisewege präsentiert, ein Blick zurück in die EM-Geschichte geworfen und die ballesterer-Redaktion gibt Empfehlungen ab, worauf wir uns trotz aller widrigen Begleitumstände bei der EM freuen können. Seit jeher fixer Bestandteil der Spezialausgabe sind detaillierte Porträts der teilnehmenden Teams. Dazu gibt es einen Spielplan, der sich überall gut macht – egal ob im realen oder virtuellen Büro, dem Hörsaal oder dem Wohnzimmer.

Auch das österreichische Nationalteam will sich bei der EM gut machen, ihm ist ein 16-seitiges Extra in der Heftmitte gewidment. Dort findet sich eine Analyse der Ära Foda, ein Interview mit ÖFB-Präsident Leo Windtner ebenso wie mit Klaus Zeyringer, der den Fußball kulturgeschichtlich einordnet. Und es wird an den einzigen großen Titel des Nationalteams erinnert, das 1932 einen Vorgängerbewerb der EM gewinnen konnte.

Die EM-Ausgabe, alle Aboangebote, spannende Sommerlektüre und andere schöne Dinge finden sich im ballesterer-Onlineshop.
 

Club 2 × 11 Online & vor Ort: Spiel der Supermächte

Kurz vor EM-Start am 7. Juni um 19.30 Uhr fragt der Club 2 × 11: „Ist der Fußball noch zu retten?“ Unter dem Eindruck des versuchten Super-League-Coups und der Reform der Champions League diskutieren wir das Spiel der Supermächte im europäischen Fußball – und experimentieren mit dem Modell Hybrid-Club.

Die Veranstaltung ist sowohl digital zu verfolgen als auch an ihremangestammten Ort: der Hauptbücherei Wien.
Alle Infos zum Podium, zur Anmeldung und zum Onlinelink finden sich unter Club2x11.at.