ballesterer 151 - Buenos Aires

Noch vor den Ausgangs- und Reisebeschränkungen konnte der ballesterer die Recherche für das akteulle Schwerpunktheft über Buenos Aires in die Wege leiten.

ballesterer 151: Buenos Aires
#ballestererbrennt

Man muss nicht Spanisch sprechen, um Buenos Aires zu seinem Sehnsuchtsort zu machen. Nirgends gibt es so viele erfolgreiche Klubs auf so engem Raum, nirgends werden Liebe und Hass im Fußball so stark zelebriert. Für den aktuellen Schwerpunkt hat Nino Duit die Stadien und Plätze der argentinischen Hauptstadt abgeklappert und mit River-Plate-Verteidiger Javier Pinola über den Sieg in der Copa Libertadores geplaudert. Obwohl seine Recherchereise im Jänner und Februar stattfand, wirken die Geschichten wie aus einer gänzlich anderen Zeit. Aus einer Zeit, in der Menschenansammlungen den Reiz des Fußballs ausgemacht haben. Der Zeit vor Corona. Die Sehnsucht nach Emotionen auf den Rängen ist auch Thema in unserem Dossier zur Coronakrise. Die ballesterer-Redaktion kommentiert das Thema Geisterspiele, beleuchtet die Situation in Österreich und Deutschland und hat mit Atalanta-Ultras über ihre Kriseninterventionen gesprochen.

Brennst du für den ballesterer?

Mit Ausgabe 150 wurde die Kampagne ballesterer brennt gestartet, die bisherigen Rückmeldungen haben die Redaktion des ballesterer überwältigt. In Ausgabe 151 wird eine eine erste Zwischenbilanz gezogen und mit Helmut Ipser erstmals ein Mitglied des ballesterer supporters club porträtiert. In Bälde soll mit den ersten Aktivitäten der Plattform für die treuesten Leserinnen und Leser begonnen werden. Jedes weitere Mitglied ist herzlich willkommen. Mit einem Beitrag ab 12 Euro pro Monat wird eine größere Unabhängigkeit des ballesterer vom schwankenden Anzeigenmarkt ermöglicht.

Daneben gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten, wie man den ballesterer weiterhin unterstützen kann: Abos, Spenden oder Einkauf beim Webshop – seit wenigen Wochen gibt es auch ein T-Shirt im Angebot, mit dem ihr Farbe bekennen könnt. Das ballesterer-Shirt im edlen Schwarz gibt’s um 20 Euro im Shop.

Außerdem hat BeerLovers hat seine Aktion bis zum Start der Bundesliga-Saison verlängert. Wenn ihr hier eine ballesterer-Bierbox bestellt, gehen zwölf Euro Spende an #ballestererbrennt.