ballesterer 150: ballesterer brennt! - fairplay brennt für den ballesterer!

20 Jahre und die 150. Ausgabe, ansich ein Grund zu feiern, wären da nicht die existenzgefährdenden finanziellen Probleme des ballesterer.

ballesterer 150: Fußballjournalismus
ballesterer brennt!

In der Jubiläumsnummer gibt der ballesterer Einblick in die Arbeitsweise und sein Arbeitsumfeld, den Fußballjournalismus. In der Titelgeschichte geht es um die Medienbranche im Wandel und die Bedeutung von unabhängigen Fußballmagazinen quer durch Europa. Im großen Interview wurde mit Martin Blumenau, Michael Fiala und Alexander Huber über den aktuellen Zustand des Sportjournalismus gesprochen. Und auch sonst zieht sich das Jubiläum bei Fotoessay, Infografik und Satireseiten durch die Ausgabe. Die fairplay Initiative ist stolz darauf, mit dem ballesterer seit der 1. Ausgabe auf die verschiedenste Art und Weise zusammenzuarbeiten.

ballesterer brennt!

Doch im Jubiläumsjahr gibt es nicht nur Grund zur Freude, denn das Fußballmagazin steht vor existenzbedrohenden Problemen, finanziell ist der ballesterer seit 20 Jahren ein schwieriger Balanceakt. Die Schulden sind zu groß, der ballesterer brennt. Daher wurde mit Erscheinen der 150. Ausgabe eine Rettungskampagne gestartet, mit der die Leserinnen und Leser direkt angesprochen und gebeten werden: "Brennt für den ballesterer und helft uns, die wirtschaftliche Krise zu überwinden."

Die Kampagne ist gut angelaufen, die ersten Reaktionen stimmen die Redaktion sehr zuversichtlich, es treffen nicht nur Abobestellungen, sondern auch viele positive Rückmeldungen und Unterstützungsaktionen ein. Doch auch der ballesterer spürt bereits die Auswirkungen der Corona-Pandemie: Anzeigenkunden stornieren Aufträge, und durch die Verschiebung der EM 2020 fällt die lukrativste Ausgabe des Jahres aus.

Abos, Spenden + Supporters Club

Deswegen gilt unser Aufruf umso mehr: Spendet, kauft Abos und zeigt eure Verbundenheit mit einem Beitritt zum ballesterer supporters club, der neuen Plattform für die treuesten Fans.

Das fairplay-Team hat zur Unterstützung der Kampagne ein kurzes Testimonialvideo aufgenommen. "fairplay brennt für den ballesterer.at! Und wir finden ihn super!
→ Er berichtet immer wieder über Themen und Bereiche, die uns wichtig sind
→ Er liefert eine kritische journalistische Betrachtung des Fußballs
→ Er begleitet uns privat wie beruflich
→ Er ist ein Magazin von Welt und berichtet auch über afrikanischen Fußball!

Weitere Testimonialvideos von Nina Burger, Steffen Hofmann, Andy Ogris, Manuel Ortlechner  u.a. findet ihr auf der Facebook-Seite des ballesterer.

Es gibt aber noch anderen Möglichkeiten, den ballesterer zu unterstützen, indem ihr Bier trinkt oder Bücher lest – die Unterstützungsaktionen von BeerLovers und dem Verlag Die Werkstatt laufen so:
BeerLovers hat gemeinsam mit der Redaktion eine Bierbox mit 16 Biersorten zusammengestellt, die den Geschmack des ballesterer treffen – von „Fuller’s London Pride“ über „My Antonia“ von Birra del Borgo bis „Wiener Bubi“ von Muttermilch. Für jede bestellte Box spendet BeerLovers 12 Euro an #ballestererbrennt. Bestellmöglichkeiten und weitere Infos findet ihr hier.

Der Verlag Die Werkstatt bietet bis Ende April ebenfalls ein besonderes Angebot für #ballestererbrennt. Ihr sucht euch ein oder mehrere Bücher aus dem breiten Sortiment – von Dietrich Schulze-Marmelings „Reds. Die Geschichte des FC Liverpool“ über Ronny Blaschkes „Machtspieler“ bis zu Hardy Grünes „Fußballwappen“ – aus. Statt es beim Verlag zu bestellen, überweist ihr eine Spende in zumindest der Höhe des Verkaufspreises an den Ballesterer (IBAN AT14 2011 1842 4719 6900) und gebt unter Zahlungsgrund den Buchtitel und eure Adresse an – dann schenkt euch die Werkstatt die gewählten Titel.

"ballesterer brennt!"-Merchandising ist in den kommenden Wochen geplant.
 
Wir hoffen, dass es der ballesterer diese Krise überstehen wird, damit wir in fünf Jahren gemeinsam auf 200 Ausgaben und 25 Jahre ballesterer anstoßen zu können.