ICH BIN GEGEN RASSISMUS – ADEG Erste Liga setzt klares Zeichen

Die ADEG Erste Liga setzt am kommenden Wochenende (17. und 18. Oktober) den Auftakt zu den österreichischen Aktivitäten während der FARE Aktionswoche.

Ich bin gegen Rassismus

Vom 16. - 28. Oktober 2008 findet wieder die FARE Aktionswoche gegen Rassismus im Fußball statt. Bereits zum 9. Mal setzen Vereine, Verbände und Fangruppen in ganz Europa ein klares Zeichen gegen Rassismus und für Vielfalt im Fußball.

 

Auch die Vereine der Österreichischen Bundesliga sind wieder mit dabei - die Bundesliga ist damit eine der aktivsten Ligen in ganz Europa! Die ADEG Erste Liga setzt am kommenden Wochenende (17. und 18. Oktober) den Auftakt zu den österreichischen Aktivitäten.

 

Das diesjährige Motto „ICH BIN GEGEN RASSISMUS“ wird in allen Stadien präsent sein: auf Spruchbändern, als Insert auf den Vidiwalls, auf den T-Shirts der Begleitkinder, als Aufkleber für die Fans und auf Karten, die die Spieler und Schiedsrichter dem Publikum präsentieren.

 

Das Konzept zu den Aktionen in den österreichischen Bundesliga-Stadien wurde von der Österreichischen Fußball-Bundesliga und FairPlay. Viele Farben. Ein Spiel. gemeinsam entwickelt.

 

Heidi Thaler, Projektkoordinatorin bei FairPlay:
„Die Zusammenarbeit mit der Bundesliga wird von Jahr zu Jahr intensiver. Die Gespräche im Vorfeld der diesjährigen Aktionswoche waren sehr kreativ und lebendig. Es gab eine ganze Reihe von Ideen und Einfällen von Seiten der Bundesliga, wie wir die diesjährige Aktionswoche in Österreich gestalten können. Für mich ein klares Statement, dass die Bundesliga Antirassismus wirklich ernst nimmt und Ideen, Zeit und Engagement investiert. Ich finde es großartig, dass die AkteurInnen das Heft selbst in die Hand nehmen und eigene Ideen entwickeln. Denn Antirassismus muss von innen heraus wachsen und kann nur dort dauerhaft verankert sein, wo sich Menschen immer wieder mit der Thematik befassen und sich selbst als TrägerInnen einer Antirassismus-Kampagne sehen.“

 

Georg Pangl, Vorstand der Bundesliga:
"Der Fußball darf keinen Platz für Rassismus und Diskriminierung bieten. Deshalb ist es der Bundesliga und ihren Klubs ein wichtiges Anliegen, sich im Rahmen der FairPlay Aktion gegen jene zu wenden, die diesen schönen Sport für ihre falschen Ziele missbrauchen wollen."

 

Die Aktionen im Rahmen der Österreichischen Fußball-Bundesliga werden von tipp3 unterstützt.

 

Auch die österreichischen Schiedsrichter, die Frauenbundesliga und viele Amateurvereine, Fanklubs und Faninitiativen beteiligen sich an den Aktivitäten.

 

Der ÖFB unterstützte am Mittwoch ebenfalls zum wiederholten Mal die FARE Aktionswoche beim Länderspiel gegen Serbien am 15. Oktober.

 

Am kommenden Wochenende finden in den österreichischen Amateurligen Antirassismusaktionen bei SC Neusiedl 1919, New African Football Academy, MFFV ASKÖ 23 (U14 Mädchen) und bei Austria Santos International statt.

 

Das diesjährige Poster kann bei FairPlay-vidc per E-Mail an fairplay [AT] vidc [DOT] org  bestellt werden.