ballesterer fm 32: "Transfers" erschienen

Präsentationsparty am 8. Februar 2008 ab 21.30 Uhr

im Luftbad (www.luftbad.at), Luftbadgasse 17, 1060 Wien

ballesterer fm Nr. 32: Transfers

 

Schluss mit den Gerüchten. Die ballesterer-Redaktion hatte in der Winterpause keinen Wechsel zu verzeichnen. Wochenlang saßen die Scouts von Springer, Mediaprint und der Styria Medien AG in der Redaktion und verfolgten gemeinsam mit den Beobachtern von Silvio Berlusconi und Rupert Murdoch die Niederschrift der letzten Ausgabe. Die Rauchpausen wurden mit der Stoppuhr gemessen, jeder der Mausklicks mit Wohlgefallen notiert und Verlagsmanagerin Cathren Müller teilte Videos von vergangenen Recherchearbeiten aus. Nachdem die Herren mit den genagelten Schuhen ihre Angebote unterbreitet hatten, lasen wir sie unaufmerksam durch und komplementierten sie per Megafon aus unseren Redaktionsräumen. Denn wie unser Praktikant so treffend bemerkte: "In einem anderen Verlag sehe ich keine sportliche Zukunft für mich."

Warum so viele Fußballer ganz anderer Meinung sind, das könnt ihr im Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe nachlesen. Das Thema "Transfers - Die Welt nach Bosman" widmet sich aber nicht nur den Wandervögeln und den größten Tops und Flops der Spielerwechsel, sondern vor allem dem System dahinter.

 

Schwerpunkt: "Transfers - Die Welt nach Bosman"

 

Helden auf Kredit: Entwicklungen am Transfermarkt seit Bosman
Im Interview: Bosman-Anwalt Luc Misson
Top of the Flops: Hugo Maradona, Ernstsson & Co
Heiße Aktie: Das Transfertagebuch des Sebastian Prödl
Die Ware Mensch: Trendforscher fordern Regulierung
Statistik-Paten: Die "Transfermarkt.at"-Macher im Interview
Wandervogel: Wechselweltmeister Christian Vieri
Unterm Hakenkreuz: Transfers unter politischem Zwang

 

Weiters im neuen ballesterer fm:

 

Klub ohne Eigenschaften: Resignation und Geldnot bei Austria Kärnten
Das System Rosenborg: Nils Arne Eggens kollektives Erfolgsprinzip
Fiesta Granate: Der Überraschungscoup des Club Atletico Lanús
Der Kapitän: Nachruf auf Inter-Größe Giacinto Facchetti
Calcio Malato: Italiens Ultras im Fadenkreuz der Behörden
EM-Kultur: Die Initiatoren von »plattform 32« üben Kritik
Fotostrecke: Unterhaus-Romantik im tschechischen Lovosice
Dr. Pennwieser: Epistaxis – wenn die Nase blutet
Groundhopping: Südstadt-Feeling in Riga, Bauern-Techno bei Ajax

 

Der neue ballesterer fm ist ab heute im Zeitschriftenhandel in Österreich und Deutschland erhältlich.

 

Präsentationsparty des ballesterer fm 32
am 8. Februar 2008 ab 21.30 Uhr
im Luftbad (www.luftbad.at)
Luftbadgasse 17, 1060 Wien

diesmal mit einem geradezu sensationellen Musikprogramm. Die Crème de la crème des österreichischen Hip-Hop ist bei uns zu Gast, mit den

DJs D.B.H. & Wisdom

 

Eintritt frei und ohne Ablöse!
Weiteres Abendprogramm: Ständiger Transfer von Getränken und Wechsel der Musiknummern!