ballesterer fm 37: Foul!

Der neue ballesterer fm zum Thema Foul ist erschienen.

ballesterer fm Nr. 37

»Foul ist, wenn der Schiedsrichter pfeift« – lautet eine alte Fußballweisheit. Das breite Feld der Regelwidrigkeiten ist damit jedoch bei weitem nicht ausreichend abgesteckt. Was noch alles foul ist, wird in der November-Ausgabe des ballesterer erklärt.

 

Ex-Rapid-Eisenfuß Robert Pecl erklärt im Exklusiv-Interview, warum er seinen vielen, bösen Spitznamen gleichgültig gegenüberstand und warum es Anfang der 90er Jahre modern war, ihn auszuschließen. Wolfgang Pennwieser zieht in seinem Essay Parallelen zwischen dem Verhalten von Mistkäfern und Kickern und Klaus Federmair hat die populärsten Regelvergehen – vom G‘streckten bis zum Ellbogencheck – zu einer Foultypologie zusammengefasst. Dazu gibts eine Retrospektive zu den ärgsten Raubeinen der österreichischen Fußballgeschichte und Blicke auf die Insel zu den »Hardmen« von Dirty Leeds und ins Baskenland, wo Andoni Goikoetxea die Fußballschuhe, mit denen er Maradonas Knöchel zertrümmerte, in einer Glasvitrine aufbewahrt.

 

Abseits von Grätschen, Rempeln und Leiberlziehen enthält die November-Ausgabe u.a. eine Reportage zum niederländischen »Klassieker« zwischen Feyenoord und Ajax und einen Hintergrundbericht zur Mordanklage gegen einen Fan von Roter Stern Belgrad. Der ballesterer fm war zu Gast bei der Nachwuchstrainerausbildung des Wiener Verbands und auf einen Kaffee bei »Turl« Wagner, der sich anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums an die besten Zeiten von Wacker Wien erinnert.

 

Aus dem Inhalt:
Dr. Pennwiesers Notfallambulanz: Die Schienbeinschützer
Foultypen: G’streckter, Kopfstoß, Taktiktritt
Fußballlexikon: Foul, das
Groundhopping: Nederland – Island
100 Jahre Wacker Wien: »Mei Herz schlogt fia Meidling«
»Gerechtigkeit, nicht Freiheit«: Zehn Jahre Haft für Fan von Roter Stern