ballesterer 157 - Toni Polster

In der neuen Ausgabe steht Toni Polster im Mittelpunkt. Sogar ein Videotrailer bewirbt die letzte Nummer des Jahres.

ballesterer 157: Toni Polster

Als die Arbeit der ballesterer-Redaktion an der letzten Ausgabe des Jahres in die Schlussphase ging, starb Diego Maradona. Verteilt über das Heft wird in unterschiedlichen Formaten an ihn erinnert.

Der Schwerpunkt ist dem Spieler gewidmet, der so oft wie kein anderer Österreicher mit Maradona am Platz stand – und die ballesterer-Redaktion ebenfalls seit der ersten Ausgabe begleitet: Toni Polster. In der Titelgeschichte wird die bewegte Karriere des wahrscheinlich besten österreichischen Stürmers der jüngeren Vergangenheit nachgezeichnet. Für das Interview gingen Mareike Boysen, Mario Sonnberger und Fotograf Daniel Shaked auf Spurensuche. Sie spazierten mit Polster durch den Gemeindebau, in dem er aufwuchs, und sahen ihm beim Tennisspielen zu. Als Special wurde auch ein Video produziert (Film & Edit: Marc Jarabe).

Auch über die Grenzen Österreichs wird geschaut: Die DFL-Taskforce diskutiert über künftige Wege im deutschen Profifußball, während der schwedische Arbeiterverein Degerfors IF im Dezember seine Rückkehr in die erste Liga fixiert hat. Und mit Megan Rapinoe und Slavisa Zungul haben zwei Stars des US-Fußballs den Weg in diese Ausgabe gefunden.

Geschenke

Wer sich den Weihnachtseinkauf inmitten großer Menschenmassen sparen will, könnte bei der Geschenkewahl an den ballesterer denkt. Ein ballesterer-Abo macht sich unterm Baum ebenso gut wie beim Feiern über Videokonferenz – an Geschenkgutscheine für Abos gibt es ebenfalls. Die finden sich wie alle Aboangebote, Bücher, Shirts und unseren Schal im Onlineshop.