fairplay hat ein vielfältiges Angebot für Projekte im Bereich Antidiskriminierung und Vielfalt im Sport.

Die Service-Angebote von fairplay dienen der Initiierung und Förderung von Initiativen und Projekten, dem Durchführen von Workshops für Jugendliche und Erwachsene, der Unterstützung in der Planung und Umsetzung von Ideen, dem Austausch von Expertise und Know-How, der Dokumentation von rassistischen Vorfällen sowie dem zur Verfügungstellen von Materialien und Utensilien.

Als Schnittstelle für Vermittlungsarbeit und Vernetzungstätigkeiten sowie für emanzipatorische und partizipative Initiativen fungiert fairplay als Anlauf-, Beratungsstelle und Kompetenzzentrum in Sachen Antidiskriminierung und Diversität im Sport.

Das Serviceangebot kann von Sportvereinen, Schulen, Jugendzentren, NGOs, Menschenrechtsorganisationen Initiativen, Pilotprojekten und Einzelpersonen (großteils) kostenlos in Anspruch genommen werden.

Die Angebote von fairplay werden vom Sportministerium, der Stadt Wien, der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit und der Europäischen Kommission gefördert.