Internationale Beteiligung beim „Vienna Calling Cup“

Jugendturniere bei den Vereinen SC Süssenbrunn, KSC/FCB Donaustadt und KSV Siemens Großfeld

20.06.2017 Von: fairplay Initiative

Teams beim Vienna Calling Cup 2017 am Sportplatz des SC Süssenbrunn

Football Zajedno

Das Balkan Alpe Adria Projekt (BAAP) organisierte am vergangenen Wochenende (15., 17.-18. Juni 2017) in Kooperation mit den Wiener Vereinen SC Süssenbrunn, KSC/FCB Donaustadt und KSV Siemens Großfeld ein internationales Jugendturnier in drei Altersklassen (U8/U9/U10) im Rahmen des Projektes „Football Zajedno“.

Insgesamt 58 Teams aus fünf Ländern (Österreich, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Serbien, Ungarn) nahmen an den drei Tagen am Turniergeschehen teil. Unter den 607 Kindern waren 49 Mädchen. Eines dieser Teams war Skola Fudbala Respekt, eine Fußballschule in Sarajevo, die sehr stark auf die Inklusion von sozial benachteiligten und körperlich beeinträchtigten Kindern ausgerichtet ist. Ein Teil der Buben und Mädchen von SF Respekt sind Waisenkinder.

Das Turnier der jüngsten Altersgruppe U8 gewann die Fussballschule BAAP Evrogol im Finale gegen Soproni VSE. Bei der U9 blieb das Team der SUSA Academy aus Wien gegen BAAP BiH erfolgreich. Bereits am Donnerstag, 15. Juni, gewann der SV Donau das vom ASKÖ Wien unterstützte „Donaustadt am Ball“-Turnier für U9-Teams im Finale ebenfalls gegen BAAP BiH. Das U11-Turnier war eine Angelegenheit von Novi Pazar die ihr Finalspiel gegen FK Tutin gewannen.

Ein Teil des „Football Zajedno“-Projektes ist, Teams aus den Partnerländer bei der Teilnahme an Jugendturnieren und Jugendaustauschen zu unterstützen bzw. erst zu ermöglichen. In der Saison 2016/17 wurde dadurch die Qualifikation von insgesamt zehn Teams für die „Champions Trophy“ ermöglicht. Das Finalturnier für U10-Teams fand ebenfalls am vergangenen Wochenende in der Südstadt, Brunn am Gebirge und in Wien statt. Unter den teilnehmenden Teams aus den „Football Zajedno“-Partnerländern waren Roter Stern Belgrad, FK Sarajevo, BAAP Sunce Ruma, FK Igalo 1929, FS BAAP Evrogol Pelagicevo, Zeljeznicar Sarajevo, BAAP Bosnien, FK Bistrica Novi Sad, FK Tutin und die Stadtauswahl aus Mostar.
 
Der „Vienna Calling Cup“ ist Teil des Projektes „Football Zajedno“, das von den Fußballverbänden Bosnien und Herzegowina, Montenegro und Serbien im Rahmen des UEFA HatTrick Programms unterstützt wird. Das Projekt wird von der fairplay Initiative in Zusammenarbeit mit BAAP durchgeführt.