Football Zajedno Jugendturnier in Bosnien-Herzegowina

Von 21. bis 23. April treffen Kinder aus sechs Ländern in der Kleinstadt Pelagicevo im Norden von Bosnien-Herzegowina beim 5. internationalen Bulls Cup aufeinander.

20.04.2017 Von: fairplay Initiative

Football Zajedno

5. Bulls Cup in Pelagicevo 2017

65 Teams in vier Altersklassen (U9, 10, 11 und 12) aus Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Ungarn, Macedonien, Montenegro und Serbien kommen zum ersten Turnier von einer Serie von regionalen Jugendturnieren, die im Rahmen des neuen “Football Zajedno” (Fußball gemeinsam) Projekts organisiert oder unterstützt werden.

Das Projekt “Football Zajedno - Promoting Equality and Non-Discrimination through Football” läuft seit dieser Saison bis 2019/2020. Das gemeinsame Projekt wird von der fairplay Initiative und dem Balkan Alpe Adria Project (BAAP) koordiniert und in Kooperation mit den Fußballverbänden von Bosnien-Herzegowina, Montenegro und Serbien durchgeführt. Football Zajedno wird durch das UEFA HatTrick Programm gefördert.

Fußball ohne Grenzen

Unter den teilnehmende Vereinen befinden sich etwas Roter Stern Belgrad und FK Partizan, Radnicki 1923 Kragujevac (alle aus Serbien), Obilic Herceg Novi (Montenegro), Cibalia Vinkovci (Kroatien), Kelen Budapest SC (Ungarn) und Bashkimi Kumanovo (Macedonien). Mehr als 500 Kinder werden am Wochenende in Pelagicevo in der Nähe von Brcko unter dem Motto “Fudbal bez Granica” (“Fußball ohne Grenzen”) spielen und ein Zeichen gegen Diskriminierung und Nationalismus .

Die fünfte Ausgabe des Bulls Cup wird von der Fußballschule BAAP Evrogol Pelagicevo und dem Balkan Alpe Adria Projekt organisiert.

Nikola Šarkanovic von der gastgebenden Fußballschule sagt:
“Heuer ist es das größte und am besten organiserte Turnier. Ich bin froh, dass eine so große Anzahl von Kindern ihre Fähigkeiten zeigen werden. Aber sie werden ebenso neue Freundschaften schließen und somit total unser Motto ‘Fußball ohne Grenzen’ erfüllen.”

Die offizielle Eröffnung des Turniers beginnt am Samstag, 22. April um 13 Uhr. Zu dieser werden Murat Jaha, Fußballverband von Bosnien-Herzegowina (NFSBIH), und Radoljub Petkovic, Generalsekretär des Fußballverbandes der Republika Srpska, erwartet.

Am Samstag Nachmittag findet außerdem ein Legendenturnier statt. Mehrere ex-Jugoslawische Teamspieler und frühere Profifußballer haben ihre Teilname zugesagt, wie z.B. Milos Šestic (Roter Stern und Olympiakos Piraeus), Zvonko Zivkovic (Partizan und Benfica), Aca Trifunovic (Partizan und Ascoli), Milos Delmaš (Partizan und OGC Nizza), Nikica Klincarski (Partizan Belgrad, derzeit Co-Trainer bei FK Teleoptik), Dzevad Šecerbegovic (FK Tuzla und Besiktas), Zdravko Borovnica (Roter Stern und SC Bastia) sowie Mersed Kovacevic (FK Tuzla und Galatasaray). Die fairplay Initiative wird durch Markus Pinter vertreten.

Kontakt SF BAAP Evrogol:
Email: evrogol.pelagicevo[at]gmail.com 
www.evrogol.com