ballesterer 118: Didi Kühbauer

Im aktuellen ballesterer wird Didi Kühbauer porträtiert.

16.12.2016 Von: ballesterer/fairplay

ballesterer Nr. 118: Didi Kühbauer

Das Monatsmagazin ballesterer erspart sich manche Sorgen der tagesaktuellen Berichterstattung. Doch mitunter werfen Breaking News kurz vor Redaktionsschluss einige Fragen auf. So etwa, als der SK Rapid Trainer Mike Büskens beurlaubte – und der Held des geplanten Schwerpunkts, Dietmar Kühbauer, plötzlich zu den Topkandidaten auf seine Nachfolge zählte. Die Telefone liefen heiß: „Können wir das bringen?“, „Hat er jetzt nicht andere Sorgen?“, „Gelten wir dann als Rapid-Magazin?“ – so die Fragen, die die Redaktion in diesen Tagen quälten. Doch sie waren unnötig. Kühbauer wurde nicht Rapid-Trainer, sondern ORF-Experte – und nahm sich viel Zeit für den ballesterer. Das Schwerpunktteam hat zudem mit ehemaligen Mit- und Gegenspielern gesprochen, Schiedsrichter und Journalisten befragt und Kühbauers burgenländische Heimat besucht, um ein umfassendes Bild seiner Karriere zu zeichnen.

Auch sonst beschäftigte die Redaktion das richtige Timing. So gelang es Redakteur Nino Duit, sein Interview mit Michael Liendl rechtzeitig vor dem mehrtägigen Medienboykott des TSV 1860 München unter Dach und Fach zu bringen. Passend zur Jahreszeit beschäftigt sich der Redaktionsmediziner Dr. Pennwieser in seiner Notfallambulanz mit kalten Füßen, während Professor Gaßler die Adventbeleuchtung beim Gastspiel des SK Sturm beim SK Rapid feiert.

Außerdem gingen die Reisen nach London, wo Tottenham Hotspur ein neues Stadion plant, in die Fankurven Australiens und auf die Linzer Fußballplätze. Und weil die letzte Ausgabe des Jahres von den Gläubigen in der Redaktion auch als „Weihnachtsnummer“ bezeichnet wird, hat Theologe Anton Tauschmann einen kurzen Essay über das Verhältnis von Fußball und Religion geschrieben.

ballesterer bei Youtube

Kurz vor Jahresende wurde ein funkelnagelneuer Youtube-Channel gestartet! Der Dank der Redaktion geht an das Designkollektiv ruckspiel.com. Dort finden sich unter anderem Eindrücke vom Interview (https://www.youtube.com/watch?v=T7gWFVRKOT0) mit Didi Kühbauer im Burgenland.