1. Wiener Mädchenfußballfestival “Football Zajedno“

Girls Football Festival | Gemeinsam Fußball spielen und Vorurteile abbauen. Von 21.-23. Juli 2017 treffen in Wien sieben Mädchenfußballteams aus Bosnien und Herzegowina, Montenegro und Serbien auf Wiener Mädchenvereine. Kommt vorbei!

17.07.2017 Von: fairplay

Das Projekt “Football Zajedno” setzt sich grenzübergreifend gegen Nationalismus und Ausgrenzung im Fußball ein.

Teilnehemende Teams

Folgende Teams heißen wir von 21.-23. Juli in Wien willkommen:

  • FC Altera Porta (Österreich)
  • FK Obilic Herceg Nowi (Montenegro)
  • Kicken Ohne Grenzen GIRLS (Österreich)
  • MFFV 23 BWH Hörndlwald (Österreich)
  • Radnik Bumerang Bijeljina (Bosnien und Herzegowina) – tbc.
  • SFK 2000 Sarajevo (Bosnien und Herzegowina)
  • ZFK Vojvodina (Serbien)

 

Programm

  • Freitag, 21. Juli |  Willkommensabend im Prater

Gemeinsamer Praterbesuch, Kennenlernen der Teams und Spielerinnen, Abendessen

  • Samstag, 22. Juli | 9-20:00 Uhr

9-12:00 Uhr Gemeinsames Training | Öffentliche Veranstaltung - Zuschauer_innen herzlich willkommen!
Wo? Nachwuchszentrum der Vienna (NWZ), Spielmanngasse 8, 1020 Wien

14-16:30 Schnitzeljagd durch Wien

17-20:00 Uhr Jugendkultur & Frauen-Fußball-EM Schauen im WUK | Öffentliche Veranstaltung - Zuschauer_innen herzlich willkommen!
Wo? WUK – Werkstätten- und Kulturhaus – 1090 Wien, Währinger Straße 59

- Microsoccer-Turnier im Hof
- DJing Frauenkollektiv Femme DMC & Mädchen vom DJane-Workshop am Nachmittag

- gemeinsames Public Viewing Frauenfußball-EM:
18:00 Island vs. Schweiz
20:45 Frankreich vs. Österreich

  • Sonntag, 23. Juli 2017 | 9-14:00 Uhr

9-12:00 Uhr Mädchenfußballturnier | | Öffentliche Veranstaltung - Zuschauer_innen herzlich willkommen!
Wo? Nachwuchszentrum der Vienna (NWZ), Spielmanngasse 8, 1020 Wien

Preisverleihung, Verabschiedung

Hintergrund

14 Jahre lang hat fairplay in Kooperation mit BAAP (Balkan Alpe Adria Projekt) sowie lokalen Wiener Fußballvereinen erfolgreich interkulturelle Turniere unter dem Motto “Vienna Meets Balkan” organisiert. Ab 2017 wird das fairplay-Festival “Football Zajedno“ erstmals Mädchen aus den Ländern des Westbalkans (Bosnien und Herzegowina, Montenegro und Serbien) mit Wiener Fußballerinnen und der lokalen Ex-jugoslawischen Community zusammenbringen. Fußball ist nicht nur ein Ort des Kennenlernens, des (Jugend-)Austausches und damit des Abbaus gegenseitiger Vorurteile. Es ist auch ein Ort der Ermächtigung, den sich Mädchen und junge Frauen immer mehr aneignen und deren Engagement mit dem Mädchenfußballfestival in Wien gezielt gefördert werden soll.

Das 1. Wiener Mädchenfußballfestival ist aber weit mehr als ein Fußballturnier. Drei Tage lang sind die Mädchen in Wien, es wird gemeinsam trainiert (Einbindung von lokalen Fußballtrainer_innen), gespielt und ein Spiel der Frauenfußball-Europameisterinnenschaft im WUK im Rahmen eines Public Viewings geschaut (am 22. Juli spielt Österreich gegen Frankreich). Wiener Fußballeinrichtungen und –vereine werden in das Programm eingebunden, eingeladen und ein Kleinfeld-Turnier wird organisiert. Workshops führen zu jugendkulturellem Austausch und greifen Themen wie Sexismus, Nationalismus, Respekt und Fair Play auf.

 

Die Veranstaltung wird ermöglicht durch die Stadt Wien (MA 51), die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit, das UEFA Respect-Programm, das Sportministerium, die Fußballverbände von Serbien, Montenegro und Bosnien-Herzegowina sowie dir EU-Kommission durch das Erasmus+-Programm Queering Football.